. .

Kontakt

Bürgermeisteramt
Gutenzell-Hürbel
Kirchberger Straße 8
88484 Gutenzell-Hürbel
Telefon 07352 9235-0
Fax 07352 9235-22

Veranstaltungen

So, 27.08.2017

Fahrertag und Orientierungsritt

Veranstalter

Pferdefreunde Gutenzell


So, 10.09.2017

Auftritt in Illertissen

Veranstalter

Musikverein Gutenzell


Mo, 11.09.2017

Reitergruppenversammlung

Veranstaltungsort

Gasthaus Zweifel

Veranstalter

Gemeinde / Kirchengemeinde Gutenzell


Zur Veranstaltungsübersicht

Freiwillige Feuerwehr Gutenzell; Nachbericht zur Feuerwehrübung in einem Abbruchhaus

Die letzte Feuerwehrübung konnte die Feuerwehr Gutenzell in einem Abbruchhaus in Gutenzell durchführen.

Die Freiwillige Feuerwehr Gutenzell bei der Übung. Weitere Bilder folgen unten.

 
Ein noch begehbares und teilweise ausgestattetes, zum Abbruch freigegebenes Haus bietet für die Ausbildung viele Möglichkeiten. Um diese Chance zu nutzen wurde eine sehr realitätsnahe Übung vorbereitet. Vom Ausrücken mit Sondersignal bis zum massiven Rauchaustritt am Gebäude bestand der Eindruck eines echten Einsatzes.

Im Gebäude war ein Brand ausgebrochen. An einigen Fenstern drang starker Rauch aus. Laut Anrufer bei der Leitstelle sind die Bewohner, eine 4-köpfige Familie vermutlich im Gebäude vermisst. Der Einsatzleiter erkundete von außen das Gebäude. Alle Fenster sowie Türen waren verschlossen. Eine starke Verrauchung bestand im Bereich der Eingangstüre. Von den Bewohnern kein Anzeichen. Für den unter Atemschutz vorgehenden Angriffstrupp wurde durch den Schlauchtrupp die verschlossene Haustüre ohne Schaden geöffnet. Mit Wasser im C-Schlauch ging der Angriffstrupp zur Brandbekämpfung und Personensuche ins Gebäude vor. Um die Sicht zu verbessern und die Temperatur im Gebäude zu senken, wurde durch den Wassertrupp von außen über eine Leiter ein Fenster zum Brandraum eingeschlagen und die Brandgase mit unserem Drucklüfter aus dem Gebäude geblasen. Dadurch wurde dem Angriffstrupp die Arbeit deutlich erleichtert und es konnte eine schnelle Personensuche sowie Brandbekämpfung mit Wasser durchgeführt werden. Zum Abschluss der Einsatzübung wurde ein verletzter Feuerwehrkamerad im Innenangriff angenommen. Dieser wurde durch den in Bereitschaft stehenden Sicherheitstrupp aus dem Gebäude gerettet.

Im 2. Teil der Übung wurde in vier Stationen der Zugang zu Gebäuden über Fenster oder Türen mit und hauptsächlich ohne Schaden geübt. Bei vielen Einsätzen in der Vergangenheit musste sich die Feuerwehr Gutenzell Zugang zu Wohnungen oder Gebäuden aufgrund von Bränden, hilflosen Personen oder sonstigen Schäden schaffen. Meistens wurde dies ohne Schaden durchgeführt. Dies Bedarf aber sehr viel Übung, was immer wieder bei Proben geübt wird. Eine Besonderheit war die Durchführung eines sehr schnellen Zugangs, der meistens nicht ohne Schaden abläuft. Dieser wird z.B. im Falle einer schnellen Rettung von Personen angewendet, wenn eine schadensfreie Öffnung zu lange dauern würde.

Durch das zur Verfügung gestellte Abbruchhaus konnte die Feuerwehr Gutenzell das ganze Spektrum ausgiebig üben. Diese aufwendige Übung konnte in unserer Gemeinde durchgeführt werden. Dadurch entfiel eine lange Anfahrtszeit zu überörtlichen Ausbildungsplätzen und es konnten mehr Kameraden an der Übung teilnehmen an der keine Kosten entstanden.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Überlassung des Gebäudes, mit der die Ausbildung und die Arbeit der Feuerwehr sehr unterstützt wurden.

Falls Sie zukünftig planen ein Gebäude abzureißen und dies der Feuerwehr zu Übungszwecken zur Verfügung stellen möchten, nehmen Sie bitte frühzeitig mit einem Mitglied der Feuerwehr Kontakt auf.


Fotos zur Übung