. .

Kontakt

Bürgermeisteramt
Gutenzell-Hürbel
Kirchberger Straße 8
88484 Gutenzell-Hürbel
Telefon 07352 9235-0
Fax 07352 9235-22

Veranstaltungen

Sa, 09.06.2018

Saisonabschluss

Veranstaltungsort

Sportheim Gutenzell

Veranstalter

VfB Gutenzell


So, 10.06.2018

Ausflug

Veranstalter

Gartenbauverein Gutenzell


Sa, 16.06.2018

Ausflug

Veranstalter

Katholischer Kirchenchor Gutenzell


Zur Veranstaltungsübersicht

2.000 neue Bäume für den Wald bei Gutenzell-Hürbel

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und Sparda-Bank Baden-Württemberg pflanzen16.000 Bäume im Bundesland, allein 2.000 davon bei Gutenzell.

Am Mittwoch, 09.05.2018 wurde die Pflanzung von 2.000 Lärchen, Douglasien und Fichten im Gemeindewaldrevier von Gutenzell-Hürbel vollendet. Finanziert werden die Bäume aus dem Gewinnsparverein der Sparda-Bank Baden-Württemberg. „Ich finde das eine ganz hervorragende Sache, so hat man als Gewinnsparer gleich mehrfach was davon: die Aussicht auf einen Gewinn, eine Sparanlage und die Gewissheit, was Gutes für die Zukunft getan zu haben“ sagte der SDW Kreisvorsitzende der SDW und frühere Bürgermeister von Langenenslingen Werner Gebele. Auch Andreas Küchle, Marketingleiter der Sparda-Bank Baden-Württemberg, zeigt sich begeistert: „Als Genossenschaftsbank wollen wir in der Region Verantwortung übernehmen und ein fairer und sympathischer Partner sein. Dabei liegt uns das Thema Nachhaltigkeit besonders am Herzen.“ äußert sich Küchle zu der Baumpflanzaktion. „Auch für uns ist die Pflanzung von doppelter Sinnhaftigkeit: Wir kommen unserem Stiftungsauftrag nach, in Gemeinwohl zu investieren und leisten gleichzeitig einen sinnvollen Beitrag zum Klimaschutz.“, so Küchle weiter. Die Pflanzung von 14.000 weiteren Bäumen ist in 2018 geplant. Bei der Pflanzung wird das Finanzinstitut von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) unterstützt. Weitere Waldstücke sind auf der Schwäbischen Alb und im Rheintal geplant.
 
Im Herbst des Jahres wird es noch eine gemeinsame Pflanzaktion mit Forstminister Peter Hauk und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Baden-Württemberg Martin Hettich geben.
 
Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) ist als eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen in einem Bundesverband sowie selbständigen Landes- und Kreisverbänden organisiert. Für den Landesverband Baden-Württemberg steht neben seinen Tätigkeiten als anerkannter Naturschutzverband (er ist auch Mitglied im Landesnaturschutzverband) und Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit (Durchführung von Pflanzungen), die Waldpädagogik im Vordergrund seiner Arbeit. Mit seinen Aktionen will die SDW die Lebensgemeinschaft Wald ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen. Mit ihren ausgerüsteten beiden WaldMobilen, fahrenden Klassenzimmern, bringt sie die Geheimnisse des Waldes an jeden gewünschten Ort. In Baden-Württemberg hat die SDW 18 Kreisgruppen.
 
Die Sparda-Bank Baden-Württemberg eG ist mit rund 13,5 Milliarden Euro Bilanzsumme die größte Genossenschaftsbank in Baden-Württemberg und bundesweit die zweitgrößte. Sie ist 1999 aus der Fusion der Sparda-Banken in Karlsruhe (1896 gegr.) und Stuttgart (1899 gegr.) hervorgegangen. Die Sparda-Banken wurden als Selbsthilfeeinrichtung für Beamte der Eisenbahn, Post und Dampfschifffahrt gegründet. Der Spar- und Darlehensverein sollte seinen Mitgliedern bescheidenen Wohlstand mittels günstigen Konditionen ermöglichen. Dieses genossenschaftliche Prinzip gehört zu den Grundprinzipien der Sparda-Bank und wird konsequent umgesetzt. Die standardisierten Finanzprodukte sowie das umfassende soziale wie kulturelle Engagement machen die Sparda-Bank Baden-Württemberg in diesem Umfeld für ihre 700.000 Kunden attraktiv. Heute ist sie mit über 522.000 Mitgliedenr die mitgliederstärkste Genossenschaftsbank in Deutschland. Die Förderung des wirtschaftlichen Erfolges der Mitglieder bleibt das oberste Ziel. Aktuell unterhält die Sparda-Bank 38 Filialen und 51 SB-Banken in Baden-Württemberg. Im Jahr 2017 erreichte die Genossenschaftsbank laut Kundenmonitor Deutschland zum 25. Mal in Folge Platz 1 bei der höchsten Kundenzufriedenheit. Bei einer Umfrage der Wirtschaftswoche und dem Deutschen Kundeninstitut, die im Dezember 2017 veröffentlicht wurde, landete die Sparda-Bank Baden-Württemberg auf Platz 2 der kundenfreundlichsten Filial-Bank.